PFERD DER WOCHE

STURM


"Indian Warrior (alias Storm) ist mein Herzenspferd. Er ist ein 17 Jahre alter, 15HH2 Appaloosa-Wallach, der auf einem Auge blind ist.


Ich habe das Glück, ihn seit 11 Jahren zu besitzen, und unser Weg war voller Höhen und Tiefen. Für seinen früheren Besitzer, der ihn als Fohlen von einem Züchter in Mittelwales gekauft hatte, wurde er zu einem echten Problem. Storm wollte eindeutig kein Reitpferd sein. Als ich ihn aufnahm, hatte er kein Vertrauen zu Menschen. Ich brauchte Monate, um an ihn heranzukommen. Die tägliche Arbeit mit ihm, viele Stunden bei jedem Wetter, hat uns sehr nahe gebracht.


Er ist sehr angespannt und das Leben geht ihm oft auf die Nerven. Er hat schon immer unter Blähungen gelitten und war jedes Jahr von März bis November (die Monate, in denen das Gras wächst) ein ständiger Grund für Sorgen und Stress. Er wurde einmal damit ins Krankenhaus eingeliefert, und ich muss häufig zum Tierarzt, um ihm Schmerzmittel zu verabreichen, da er regelmäßig unter diesen Gaskoliken leidet.


Je älter er wird, desto häufiger scheinen diese Kolikattacken zu werden. Nach vielen Recherchen bin ich (zusammen mit meinen Tierärzten) zu der Überzeugung gelangt, dass er Probleme mit dem Hinterdarm hat.

Viele Jahre lang habe ich versucht, seinem Futter viele Ergänzungsmittel beizufügen, um seine Gasbildung zu reduzieren. Er bekam: Bierhefe, Fenchelsamen, Aktivkohle, Pro- und Präbiotika. Keines dieser Präparate hatte eine nennenswerte Wirkung, und so leidet er weiterhin unter regelmäßigen Beschwerden. Er sieht oft wie eine trächtige Stute aus, wobei sein aufgeblähter Darm auf der linken Seite stärker ausgeprägt ist als auf der rechten. Bevor ich die Sache klinisch untersuche, habe ich beschlossen, zwei letzte Ergänzungsmittel auszuprobieren. Mein Tierarzt hat EquiShure für den Fall empfohlen, dass er Hinterdarmgeschwüre hat. Also habe ich Mitte Mai mit diesem Mittel begonnen. Ich konnte eine leichte Verbesserung feststellen, aber Storm blähte sich immer noch auf, nur nicht mehr in demselben Maße wie zuvor. Dann entdeckte ich EquiNectar auf Facebook. Nachdem ich direkt mit ihnen gesprochen und viele Ratschläge erhalten hatte, erhielt ich im Juni meinen ersten 5-Liter-Behälter. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch kein Gras. Mein Feld war, wie so viele andere auch, verbrannt, gelb und staubig. Am ersten Tag, an dem ich EquiNectar zu seinem Futter gab, war es ein sofortiger Erfolg. Er liebte es und verbrachte Ewigkeiten damit, seinen leeren Napf sauber zu lecken. Er bekommt jetzt zweimal täglich 120 ml, morgens und abends. Nachdem es 2 Wochen lang nicht geregnet hatte und kein Gras gewachsen war, regnete es endlich und über Nacht sprießten grüne Triebe. Ich war in höchster Alarmbereitschaft und drückte die Daumen, dass EquiNectar ihn vor Blähungen bewahren würde. Mir war klar, dass EquiNectar dazu beitragen könnte, sein Darmmikrobiom ins Gleichgewicht zu bringen, und das würde hoffentlich die Verdauung von Gras unterstützen.


In der letzten Woche hat der häufige Regen das Land wieder grün werden lassen, doch Storm fühlt sich weiterhin wohl und sieht schlank aus. EquiNectar trägt dazu bei, dass sein Hinterdarm nicht mit Graszucker überladen wird. Er fühlt sich wohl und ich habe jeden Tag weniger Stress mit ihm. Wir verwenden EquiNectar jetzt seit 4 Wochen und dies ist die stabilste Periode, die Storm in den letzten 5 Sommern hatte. Ich hoffe, dass sowohl ich als auch Storm in Zukunft entspannter sein werden, wenn wir dieses Produkt finden..."

Karen, Storm's Besitzerin

ÜBER EQUINECTAR

  • BESCHREIBUNG
  • MEHR INFO
  • WIE FÜTTERN
BESCHREIBUNG

Beschreibung

EquiNectar® ist ein natürliches Ergänzungsfuttermittel, dessen Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist:

  • Die Darmbakterien Ihres Pferdes wieder ins Gleichgewicht bringen
  • Helfen Sie Ihrem Pferd, den maximalen Nutzen aus seinem Futter zu ziehen
  • Verbessern Sie die Kondition Ihres Pferdes


MEHR INFO

Weitere Informationen

EquiNectar® wird von Tharos Ltd. im Vereinigten Königreich hergestellt. Es ist eine natürliche Quelle von Verdauungsenzymen und enthält nur die folgenden Inhaltsstoffe:

  • Unser patentierter enzymreicher Malzextrakt
  • Mittelkettige Triglyceride (aus Kokosnussöl)
  • Kaliumsorbat

Für weitere Einzelheiten zu den Enzymen in EquiNectar® werfen Sie einen Blick auf die Inhaltsstoffe und Enzyme Seite.

WIE FÜTTERN

Wie füttern

Einfach hinzufügen EquiNectar® zum täglichen Futter Ihres Pferdes hinzu, wobei Sie die richtige Menge anhand der Fütterungstabelle ermitteln können.

Detaillierte Anweisungen zur Einführung von EquiNectar finden Sie in der umfassenden Fütterungsanleitung Seite.

REVIEWS

2 Gedanken zu "Pferd der Woche - STORM"

Kommentare sind geschlossen.