Elektrolyte für Pferde

Tiefes Eintauchen in Elektrolyte für Pferde

Ben Nedas

Kaufmännischer Leiter

Elektrolyte für Pferde

01


Was sind Elektrolyte für Pferde?

Elektrolyte sind wichtige Mineralien, die eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung des physiologischen Gleichgewichts bei Pferden spielen. Diese Mineralien, darunter Natrium, Kalium, Chlorid, Kalzium und Magnesium, sind für zahlreiche Körperfunktionen von zentraler Bedeutung. Sie sind besonders wichtig für die Regulierung der Nerven- und Muskelfunktion, den Ausgleich des Flüssigkeitshaushalts und die richtige Flüssigkeitszufuhr.

Natrium und Chlorid: Natrium und Chlorid sind die Hauptbestandteile von Speisesalz. Sie sind wichtig für den Flüssigkeitshaushalt und die Nervenfunktion. Pferde verlieren Natrium und Chlorid vor allem über den Schweiß, insbesondere bei intensiver Bewegung oder bei heißem Wetter. Es ist wichtig, diese verlorenen Elektrolyte zu ersetzen, um eine Dehydrierung zu verhindern und normale Körperfunktionen aufrechtzuerhalten.

Kalium: Dieser Mineralstoff ist entscheidend für die Muskelfunktion und ist der wichtigste Elektrolyt in den Zellen des Pferdes. Kalium ist für eine normale Muskelkontraktion und Herzfunktion unerlässlich. Ein Mangel kann zu Muskelschwäche oder Störungen wie Hyponatriämie führen.

Kalzium und Magnesium: Diese Elektrolyte sind wichtig für die Muskelfunktion und die Gesundheit der Knochen. Kalzium spielt eine wichtige Rolle bei der Muskelkontraktion und der Nervensignalisierung, während Magnesium für die Muskelentspannung entscheidend ist. Ein Ungleichgewicht im Kalzium- und Magnesiumspiegel kann zu Muskelkrämpfen und -spasmen führen.

Elektrolyte gehen über den Urin, die Fäkalien und insbesondere über den Schweiß verloren. Pferde schwitzen schneller als viele andere Tiere, was sie anfälliger für ein Elektrolyt-Ungleichgewicht macht, insbesondere in Zeiten hoher körperlicher Aktivität oder Hitze. Es ist wichtig zu wissen, dass beim Schwitzen zwar Elektrolyte verloren gehen, die Konzentration der Elektrolyte im Schweiß jedoch geringer ist als im Blut. Das bedeutet, dass übermäßiges Schwitzen zu einer erhöhten Elektrolytkonzentration im Körper führen kann, einem Zustand, der als Hypernatriämie bekannt ist.

Um das Elektrolytgleichgewicht aufrechtzuerhalten, brauchen Pferde Zugang zu einer ausgewogenen Ernährung und reichlich frischem Wasser. In einigen Fällen, vor allem bei Pferden, die viel trainieren oder in heißem Klima leben, kann eine zusätzliche Zufuhr von Elektrolyten erforderlich sein. Diese Ergänzungsfuttermittel sind so konzipiert, dass sie die mit dem Schweiß verlorenen Elektrolyte ersetzen. Sie sollten unter der Anleitung eines Tierarztes oder Ernährungsberaters für Pferde verabreicht werden, um sicherzustellen, dass der Nährstoffbedarf des Pferdes gedeckt wird, ohne ein Ungleichgewicht zu verursachen.

02


Warum sollte ich Elektrolyte für mein Pferd verwenden?

Die Verwendung von Elektrolyten bei Pferden ist nicht nur vorteilhaft, sondern oft auch notwendig, um die Gesundheit und optimale Leistung zu erhalten. Im Folgenden werden einige Gründe genannt, warum die Aufnahme von Elektrolyten in das Programm eines Pferdes entscheidend sein kann:

1. Erholung und Leistung während des Trainings: Während des Trainings verlieren Pferde über den Schweiß eine erhebliche Menge an Elektrolyten. Dieser Verlust kann die Muskelfunktion beeinträchtigen und die Ausdauer verringern, was sich auf die Leistung auswirkt. Indem Sie diese verlorenen Elektrolyte wieder auffüllen, helfen Sie Ihrem Pferd, die Muskelfunktion aufrechtzuerhalten und sich nach dem Training effizienter zu erholen.

2. Vorbeugung von Dehydrierung: Elektrolyte spielen eine Schlüsselrolle bei der Regulierung des Flüssigkeitshaushalts. Wenn Pferde Elektrolyte verlieren, verlieren sie auch die Fähigkeit, den Flüssigkeitshaushalt effektiv zu regulieren, was zu Dehydrierung führt. Die Zufuhr von Elektrolyten, insbesondere bei heißem Wetter oder in Zeiten starken Schwitzens, trägt zur Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts bei, der für die allgemeine Gesundheit wichtig ist.

3. Unterstützung einer gesunden Nervenfunktion: Elektrolyte sind für die ordnungsgemäße Funktion der Nerven von entscheidender Bedeutung. Ein Ungleichgewicht kann zu neurologischen Problemen führen, die von leichten Verhaltensänderungen bis hin zu schweren Erkrankungen wie dem Tying-up-Syndrom reichen, bei dem das Pferd schwere Muskelkrämpfe und Steifheit erleidet.

4. Verbesserung der Futter- und Wasseraufnahme: Elektrolyte können den Durst anregen und die Pferde dazu bringen, mehr Wasser zu trinken, was der Dehydrierung entgegenwirkt. Darüber hinaus können sie auch die Schmackhaftigkeit des Futters verbessern und so die Futteraufnahme fördern.

5. Hilfe in stressigen Situationen: Situationen wie lange Reisen, hochintensives Training oder Umweltveränderungen können den Organismus eines Pferdes belasten. Elektrolyte können das Pferd in diesen Situationen unterstützen, indem sie das richtige physiologische Gleichgewicht aufrechterhalten.

6. Unterstützung von Pferden mit eingeschränkter Fütterung: Pferde mit eingeschränkter Ernährung, insbesondere solche mit begrenztem Zugang zu frischem Weideland, erhalten möglicherweise keine ausreichenden Mengen an Elektrolyten. Eine Supplementierung kann helfen, diese Ernährungslücke zu schließen.

7. Korrektur von Elektrolyt-Ungleichgewichten: Bestimmte Gesundheitszustände oder unzureichende Ernährung können zu einem Ungleichgewicht der Elektrolyte führen. Eine Ergänzung mit Elektrolyten kann diese Ungleichgewichte ausgleichen und dazu beitragen, die damit verbundenen Komplikationen zu vermeiden.

04


Was ist die richtige Elektrolytmenge für ein Pferd?

Die Bestimmung des richtigen Elektrolytgleichgewichts für ein Pferd ist entscheidend für die Erhaltung seiner Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Der genaue Bedarf kann von mehreren Faktoren abhängen, z. B. von der Größe des Pferdes, der Ernährung, der Arbeitsbelastung und den Umweltbedingungen. Hier sind die wichtigsten Überlegungen, um das richtige Gleichgewicht zu erreichen:

1. Den individuellen Bedarf verstehen: Jedes Pferd hat einen individuellen Elektrolytbedarf, der von seinem Aktivitätsniveau, seiner Schweißrate, seiner Ernährung und seinen Umweltbedingungen abhängt. Ein Pferd, das viel trainiert oder sich in heißem Klima aufhält, hat beispielsweise einen höheren Elektrolytbedarf als ein Pferd, das sich nur leicht bewegt und unter kühleren Bedingungen trainiert.

2. Ausgewogene Elektrolytergänzungen: Elektrolytergänzungen sollten idealerweise den Anteil der Elektrolyte nachahmen, die das Pferd über den Schweiß verliert. Dazu gehören in der Regel höhere Mengen an Natrium und Chlorid, gefolgt von Kalium und geringeren Mengen an Kalzium und Magnesium. Es ist wichtig, ein Ergänzungsmittel zu wählen, das dieses ausgewogene Verhältnis bietet.

3. Vermeiden Sie eine Übersättigung: Während ein Elektrolytmangel schädlich sein kann, kann eine Übersättigung auch zu Ungleichgewichten und Gesundheitsproblemen führen. Ein Überschuss an Natrium kann beispielsweise zu Dehydrierung führen, wenn die Wasseraufnahme nicht ausreichend ist. Entscheidend ist, dass sich die Zufuhr am tatsächlichen Bedarf des Pferdes orientiert und nicht an einer festen Routine.

05


Ich mache mir Sorgen um die Flüssigkeitszufuhr für mein Pferd. Welche anderen Maßnahmen kann ich ergreifen?

Die Sicherstellung einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Pferden von größter Bedeutung. Im Folgenden finden Sie einige Strategien, wie Sie Ihr Pferd dazu bringen können, mehr Wasser zu trinken, einschließlich der Verwendung von EquiNectar:

1. Fügen Sie EquiNectar zum Wasser hinzu. Eine wirksame Methode, um Pferde zum Trinken zu animieren, ist die Zugabe von EquiNectar zum Wasser. Kunden haben berichtet, dass ihre Pferde den Geschmack von EquiNectar besonders mögen, was zu einer erhöhten Wasseraufnahme führt. Da EquiNectar ein Verdauungsergänzungsmittel ist, macht es das Wasser nicht nur schmackhafter, sondern fördert auch die Verdauung, was einen doppelten Nutzen darstellt.

2. Sorgen Sie für sauberes, frisches Wasser: Sorgen Sie dafür, dass immer sauberes, frisches Wasser zur Verfügung steht. Pferde trinken eher, wenn das Wasser frisch und frei von Verunreinigungen ist. Reinigen Sie Wassertröge und Eimer regelmäßig, um Sauberkeit und Frische zu gewährleisten.

3. Überwachen Sie die Wassertemperatur: Extreme Wassertemperaturen können auf Pferde abschreckend wirken. Versuchen Sie, im Sommer kühles Wasser bereitzustellen, und im Winter kann leicht erwärmtes Wasser zum Trinken anregen. Vermeiden Sie eiskaltes Wasser, besonders nach dem Training.

4. Nassfutter anbieten: Erhöhen Sie die Wasseraufnahme über die Ernährung, indem Sie Nassfutter anbieten. Eingeweichtes Heu, Heulage oder Rübenschnitzel können die Wasseraufnahme erheblich steigern und die Pferde in einer Form hydratisieren, die ihnen besser schmeckt.

5. Häufige, kleine Mahlzeiten: Eine kleine und häufige Fütterung kann dazu beitragen, ein regelmäßiges Trinkverhalten aufrechtzuerhalten. Große Mahlzeiten, insbesondere Trockenfutter, können zu einer verringerten Wasseraufnahme führen und das Risiko einer Dehydrierung erhöhen.

6. Training und Routine: Pferde sind Gewohnheitstiere. Es kann von Vorteil sein, ihnen beizubringen, auf Reisen oder in ungewohnter Umgebung aus einem Eimer zu trinken. Die Einführung einer Routine, die regelmäßige Gelegenheiten zum Trinken einschließt, kann ebenfalls zu einer beständigeren Wasseraufnahme führen.

7. Achten Sie auf Veränderungen: Behalten Sie die Trinkgewohnheiten Ihres Pferdes im Auge. Veränderungen können auf gesundheitliche Probleme hinweisen, z. B. Zahnprobleme oder Krankheiten, die eine tierärztliche Behandlung erfordern.

ÜBER EQUINECTAR

  • BESCHREIBUNG
  • MEHR INFO
  • WIE FÜTTERN
BESCHREIBUNG

Beschreibung

EquiNectar® ist ein natürliches Ergänzungsfuttermittel, dessen Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist:

  • Die Darmbakterien Ihres Pferdes wieder ins Gleichgewicht bringen
  • Helfen Sie Ihrem Pferd, den maximalen Nutzen aus seinem Futter zu ziehen
  • Verbessern Sie die Kondition Ihres Pferdes


MEHR INFO

Weitere Informationen

EquiNectar® wird von Tharos Ltd. im Vereinigten Königreich hergestellt. Es ist eine natürliche Quelle von Verdauungsenzymen und enthält nur die folgenden Inhaltsstoffe:

  • Unser patentierter enzymreicher Malzextrakt
  • Mittelkettige Triglyceride (aus Kokosnussöl)
  • Kaliumsorbat

Für weitere Einzelheiten zu den Enzymen in EquiNectar® werfen Sie einen Blick auf die Inhaltsstoffe und Enzyme Seite.

WIE FÜTTERN

Wie füttern

Einfach hinzufügen EquiNectar® zum täglichen Futter Ihres Pferdes hinzu, wobei Sie die richtige Menge anhand der Fütterungstabelle ermitteln können.

Detaillierte Anweisungen zur Einführung von EquiNectar finden Sie in der umfassenden Fütterungsanleitung Seite.